Uf da Füaß blieba ...

unter diesem Motto haben wir in Zusammenarbeit mit "Sichere Gemeinden" und mit finanzieller Unterstützung des Landes Vorarlberg im Zeitraum zwischen 2009 und 2011  5 Gruppen von Senioren durch ein Sturzpräventionsprogramm begleitet.

Die Zielgruppe war wie folgt definiert:

  • 65 plus
  • Ein Sturzvorfall im abgelaufenen Jahr oder eine posttraumatische Hüft-TP
  • Gehfähigkeit muss gegeben sein (15 Min)
  • Ausschluß von Patienten mit ausgeprägter Osteoporose

Gearbeitet wurde mit Gruppen bis maximal 10 Senioren unter Begleitung von 2 Therapeuten.

Zu Beginn wurden die Teilnehmer einem festgelegten Testverfahren unterzogen und die Ergebnisse entsprechen dokumentiert.

Dann folgten 10 Übungseinheiten mit gezieltem Präventionstraining (Hindernisparcours mit steigenden Schwierigkeitsgraden), ein Falltraining mit Sicherung und allgemeine Übungen für Sport und Alltag.

Im Anschluss wurde das Testverfahren wiederholt und die Ergebnisse mit den ursprünglichen Daten verglichen.

Die Ergebnisse waren überzeugend und die Senioren überwiegend begeistert. Eine Nachuntersuchung nach 12 Monaten zeigte, dass die Wirkung nachhaltig war und sich die Teilnehmer sicherer in ihrem Alltag fühlten.